CMB Dresden

Telefonsupport

0351 / 417 26 20

Fernwartung

Telefonsupport

0351 / 417 26 20

Fernwartung

Amedtec Diagnostik für niedergelassene Ärzte

12 Kanal Belastungs EKG

Ergometrie mit dem optimalen Workflow- Schnell, präzise und einfach in der Bedienung – zum Mehrwert für Patient und Mediziner

EKG-Erfassungsgeräte

Wählen sie zwischen dem USB-Anschluss und der drahtlosen Übertragung mittels Bluetooth. Bluetooth ermöglicht ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit auf dem Laufband.

Komfortable Bedienerführung durch Eintastenbedienung. Denken Sie nicht mehr über Bedienschritte nach. AMEDTEC ECGpro führt Sie durch die Belastungsuntersuchung.

Qualitätsanzeige

Das Balkendiagramm stellt in Farbverläufen dar, wie gut die Elektroden angelegt sind. Gleichzeitig können Sie das EKG beobachten. Wenn das EKG gestört ist, erkennen Sie mit Hilfe der Balkengrafik sofort, von welchen Elektroden die Störungen ausgehen.

Belastungsprogramme

AMEDTEC ECGpro bietet für nahezu jede Ergometrieuntersuchung das passende Programm. Sollte keines der mitgelieferten Belastungsprogramme Ihren Wünschen entsprechen, so erstellen Sie sich einfach ein neues. Ob Rampen- oder Stufenprofil entscheiden Sie dabei ganz einfach per Mausklick. Neben dem Lastprofil können Sie jedem Belastungsprogramm die passenden Bildschirmeinstellungen, Druckformate, Arrhythmieeinstellungen und Grenzwerte zuweisen. AMEDTEC ECGpro legt für jedes Belastungsprogramm eine Schaltfläche an, die Sie selbst beschriften können.

Vollautomatischer Ablauf

Standardisierte und programmierbare Protokolle erlauben sowohl die routinemäßige als auch die individuelle Belastung. Sie können jederzeit in den automatischen Ablauf eingreifen. Dem Protokoll entsprechend werden zu vorprogrammierten Zeitpunkten automatisch Blutdruck gemessen und EKG-Sequenzen gedruckt oder für den Report markiert.

Außerhalb des Protokolls können Sie jederzeit EKG-Abschnitte, Mittelwertkomplexe oder das fortlaufende EKG auf Tastendruck ausschreiben. AMEDTEC ECGpro steuert Fahrradergometer und Laufbänder sowie Blutdruckmessgeräte. Selbstverständlich ist die Steuerung der Belastungsgeräte jederzeit auch von Hand möglich.

Automatische Arrhythmieüberwachung

Tritt während der Belastungsuntersuchung ein Arrhythmieereignis auf, stellt AMEDTEC ECGpro dieses Ereignis sofort rot markiert in einem separaten Fenster als Standbild dar. Sie können festlegen, welche Arrhythmieereignisse berücksichtigt werden sollen.

Mittelwertschläge

AMEDTEC ECGpro stellt die Mittelwertschläge von bis zu 12 ausgewählten Ableitungen dar. Der STWert und der Anstieg des ST-Segmentes werden sowohl zu fest eingestellten, als auch zu dynamisch ermittelten Messpunkten auf allen 12 Ableitungen gemessen. AMEDTEC ECGpro sucht nach der Ableitung mit der größten ST-Senkung oder ST-Hebung und verwendet diese für die Anzeige.

Zurückblättern

Das EKG wird 12-kanalig in voller Länge gespeichert. Bereits während der Untersuchung können Sie das bis zu diesem Zeitpunkt aufgezeichnete EKG zurückblättern und Abschnitte markieren, beschriften oder  drucken.

Auswertung

Während der Patient nach der Belastung noch im Monitoring überwacht wird, können Sie das EKG bereits auswerten. Natürlich kann die Aufnahme auch jederzeit auf einem Arbeitsplatz im Netzwerk geöffnet werden. Für die Auswertung stehen Ihnen EKG-Ansichten, Trenddarstellungen und diverse Vermessungswerkzeuge zur Verfügung. Die tabellarische Zusammenfassung zeigt Laststufen, Messwerte, Maxima und Kommentare. Den abschließenden Befund schreiben Sie als fortlaufenden Text, oder Sie fügen vorgefertigte Textbausteine ein. Ein Bestätigungsvermerk stellt sicher, dass Ihr Befund nur noch von Ihnen selbst geändert werden kann.

AMEDTEC ECGpro Online (Optional)

Das EKG wird von der Erfassungsstation über das Computernetzwerk live auf Ihren PC übertragen. So können Sie an Ihrem Schreibtisch die Belastungsuntersuchung verfolgen und über ein integriertes Nachrichtensystem mit den Mitarbeitern im Funktionsraum kommunizieren.

CMB Zierz & Klügel GbR
Jens Zierz, Andre Klügel
Egon-Erwin-Kisch-Str. 13
01069 Dresden

Kontaktieren Sie uns

Tel.: +49 (0) 351 / 4 17 26 0
Fax: +49 (0) 351 / 4 17 26 19
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!